Stadt Leer (Ostfriesland)
Ein historisches Juwel Ostfrieslands

Die Leeraner Altstadt

Von wegen Leer: In der Altstadt der ostfriesischen Stadt erwarten euch faszinierende Highlights wie gut erhaltene Backsteinhäuser aus dem 17. Jahrhundert, malerische Kanäle, einen Hafen und idyllische Plätze zum entspannten Kaffeetrinken. Das lebendige Zentrum ist auch für seine vielfältigen Geschäfte, gemütlichen Cafés und den belebten Wochenmarkt bekannt – hier könnt ihr regionale Köstlichkeiten entdecken. Was es noch zu bestaunen gibt, erfahrt ihr im Beitrag.


Zauberhaft shoppen und genießen in Leer

Schon im 16. Jahrhundert erlebte Leer einen wirtschaftlichen Aufschwung, was sich an den beeindruckenden Bauten noch heute gut ablesen lässt. Besonders entzückend ist die wunderschöne Altstadt: Die alten Backsteingebäude sind liebevoll restauriert worden, in den schmalen Gassen spürt man die lange Geschichte noch immer. Oll ist das aber ganz und gar nicht: Heute finden sich hier viele Cafés, Restaurants und verschiedene Museen, wie das Bünting Teemuseum oder Heimatmuseum – das ist so charmant, dass wir am liebsten dort einziehen würden!

Wunderbar shoppen könnt ihr in den zahlreichen kleinen Läden der Altstadt natürlich auch. Von der Goldschmiede bis zum Hutsalon, vom Segelmacher bis zum Sportgeschäft warten viele individuelle und kreative Ideen auf euch. Ein Bummel ist also auf jeden Fall zu empfehlen, eine Stärkung zwischendurch sorgt für neue Energie. Daneben könnt ihr auch in der langen Fußgängerzone schöne Dinge finden oder auf dem Wochenmarkt frische Lebensmittel für zu Hause mitnehmen. Der Markt findet immer mittwochs und samstags von 7.00 bis 13.00 am Ernst-Reuter-Platz statt.

Stadt Leer (Ostfriesland)

Von außen und innen ein Prachtstück: Schloss Evenburg

Prachtvoll: das Schloss Evenburg

Unser Tipp: Wenn ihr schon mal da seid, solltet ihr auch das Schloss Evenburg besuchen. Das imposante Gebäude musste einiges an An- und Umbauten über sich ergehen lassen. Im 19. Jahrhundert wurde das ursprünglich barocke Wasserschloss mit Wassergraben und Parkanlagen sogar im neugotischen Stil mit Giebeln, Türmchen, Zinnen, spitzen Fensterbogen und vielen Nebengebäuden neu aufgebaut. Dass die Instandhaltung dieser Anlage ganz schön ins Geld geht, könnt ihr euch vorstellen. 1975 hat der Landkreis Leer das Anwesen gekauft und damit vor dem Verfall gerettet. Heute könnt ihr eine spannende Ausstellung im Schloss besuchen und den schönen Park erkunden. Und das sind nur einige Highlights in Leer. Was es noch alles zu entdecken gibt, welche Führungen angeboten werden und vieles mehr erfahrt ihr in der Tourist-Information. Gar keine Frage: Da müsst ihr hin!

Das könnte dir auch gefallen